Schwartzerdt-Preis

Toninho Dingl, der bei dem Maler Franz Ackermann studiert, ist der erste Schwartzerdt-Preisträger, der in den Räumlichkeiten des Brettener Kunstverein im kommenden Jahr gastieren wird. Der junge Künstler, der aus Altötting stammt, ist im neunten Fachsemester Freie Kunst. Dass er bei der Preisverleihung nicht zugegen war, ist zu entschuldigen, da sein kleiner Sohn krank war. Seine Freude indes war riesengroß, als er von der Auszeichnung über die sozialen Medien der Akademie schnell erfuhr. Die Überblicksschau mit Werken höhersemestriger Studierender wurde von einer Professoren-Jury mit Leni Hoffmann, Kalin Lindena, Magnus Plessen, Axel Heil und John Bock kuratiert. Sie wählten auch den Preisträger aus.

zum Artikel

Les Nouveaux Riches Magazine - Im Gespräch mit Toninho Dingl

Toninho Dingl geboren 1988, in Burghausen hat seinen Master in Geographie in Salzburg abgeschlossen und macht gerade sein Diplom in freier Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei Prof. Franz Ackermann. Seine Arbeiten und mäandern wie sein Geist und beschäftigen sich mit gesellschaftlichen und sprachlichen und Widersprüchen.

zum Artikel

"Small is beautiful" in Innsbruck

„Small is beatiful: Kleinformate“ in der Galerie Mathias Mayr in Innsbruck. Von 19.11.2021 bis 29.01.2022.

zum Artikel

Ausstellung in Leipzig im September 2021

Mit dabei: Tom Gully; Toninho Dingl; Theresa Hannig; Anna Hopfensberger; Dana Da Costa; Drew Mazyck; Carmen Moreira; Jascha Schwarz; Nathanael Uhlig; Lukas Zimmermann und Fynn Kliemann

zum Artikel