Gut gelaunte Mülltonnen: Künstler beleben die Burg Tittmoning / Rezension von Peter Jungblut BR

Mystisch-magische Bilder, die von der Bedrohung und der Kraft der Natur künden, kombiniert mit Gesellschaftskritik im Pop-Art-Stil: Silvia Menzel und Toninho Dingl stellen im Rupertiwinkel aktuelle Werke aus: Ist die Stimmung besser als die Lage?

zum Artikel

Schmunzeln: Ausstellung im Museum für zeitgenössische Kunst "Fruchthalle" Rastatt - Juli 2022

Corona-Pandemie, Krieg in der Ukraine – keine lustigen Zeiten, in denen wir leben. Warum Humor dennoch so wichtig ist, und wie Kunst und Künstler damit umgehen, das zeigt die neue Schau in der Städtischen Galerie Fruchthalle in Rastatt.

Die Gruppenausstellung beschäftigt sich mit dem Moment des Absurden und der Heiterkeit in der Kunstproduktion und -betrachtung. Alle Werke verbindet eine humorvolle Grundhaltung und ein Moment des Augenzwickerns in der Herangehensweise. Schwerpunkte der Ausstellung liegen auf Aspekten wie Bildwitz, Täuschung, Theatralik sowie auf dem Zusammenspiel von Werk und Titel oder dem Verhältnis von Bild und Schrift. Die Werke verfolgen nicht das Anliegen, lustig zu sein, können aber so gelesen werden.

zum Artikel

Painkillers - Annika Nuttall Gallery (DK) March 2022

The actual painkiller and the illusion of painkillers – that is what we meet in this fantastic duo exhibition with new works by Toninho Dingl and Mike Okay. Thank God for the painkillers, both the medicine and our imagination. These two artists show us both the photorealistic caption of today, but also the humoristic view of ourselves. Both of them work in the field of pop art culture and make us think about painkillers in a more clear way.

zum Artikel

Schwartzerdt-Preis

Toninho Dingl, der bei dem Maler Franz Ackermann studiert, ist der erste Schwartzerdt-Preisträger, der in den Räumlichkeiten des Brettener Kunstverein im kommenden Jahr gastieren wird. Der junge Künstler, der aus Altötting stammt, ist im neunten Fachsemester Freie Kunst. Dass er bei der Preisverleihung nicht zugegen war, ist zu entschuldigen, da sein kleiner Sohn krank war. Seine Freude indes war riesengroß, als er von der Auszeichnung über die sozialen Medien der Akademie schnell erfuhr. Die Überblicksschau mit Werken höhersemestriger Studierender wurde von einer Professoren-Jury mit Leni Hoffmann, Kalin Lindena, Magnus Plessen, Axel Heil und John Bock kuratiert. Sie wählten auch den Preisträger aus.

zum Artikel